VON HEINRICH HÜGEL AUS GRAZ

lfndenr: 
439
27. November 1867

Sehr geehrter Herr!

Unter Kreuzband senden wir Ihnen durch ein Vergessen erst heute Nr. 43 u. 44 mit Ihrer Erzählung „Liebeszeichen". Die Nr. 41 u. 42 sind Ihrem Wunsche entsprechend an H. Hirzel in Lpg gesandt worden und werden Sie dieselben wohl bereits erhalten haben. Sollte es Ihnen wohl möglich sein uns für das erste Quartal 1868 eine „Heimathliche Erzählung" zu senden, denn das „Liebeszeichen" in seiner natürlichen Einfachheit hat allgemein ungetheilten Beifall gefunden. Genehmigen Sie die Versicherung meiner Hochachtung ergebenst

H. Hügel